Nachhaltigkeitsstrategie

Aufrechterhaltung klarer Leitlinien und einer starken Führung

Wir haben acht Nachhaltigkeitsziele festgelegt, die unser Engagement für soziale Verantwortung, Branchenführung und das kontinuierliche Wachstum unserer Geschäftstätigkeit widerspiegeln (mehr dazu finden Sie unter „Unsere Nachhaltigkeitsziele“ hier). Um unsere Ziele zu erreichen, stützen wir unser Engagement auf eine klare Philosophie, starke Regierungsführung, bedachte Einschätzung der Wesentlichkeit und kontinuierliches Engagement der Interessensvertreter.

Es geht voran mit „The Natural Step“

Die Grundlage unserer Strategie ist ein wissenschaftlich fundiertes Nachhaltigkeitssystem, das von The Natural Step, einer internationalen NGO, entwickelt wurde. Das System basiert auf Prinzipien, denen zufolge in einer nachhaltigen Gesellschaft „die Natur nicht systematisch ansteigenden Konzentrationen von Substanzen aus der Erdkruste (wie fossile Brennstoffe und Schwermetalle), Konzentrationen von Substanzen, die von der Gesellschaft produziert werden (wie Antibiotika und hormonaktive Stoffe) oder dem Abbau durch physikalische Verfahren (wie Abholzung und Überschwemmungen durch hohe Grundwasserspiegel) unterliegen darf. Folglich gibt es in einer nachhaltigen Gesellschaft keine strukturellen Hindernisse für den Menschen im Bereich Gesundheit, Einfluss, Kompetenz, Unparteilichkeit und Bedeutung.“

Unser Geschäft für Handelsmarken- und Informationslösungen setzt auch die Future Fit-Benchmark ein, eine Reihe von wissenschaftsbasierten Zielen. Wenn diese Ziele erreicht werden, stellen sie „den Durchbruch dar, über den hinaus ein Unternehmen aufhört, globale Probleme zu verschlimmern und beginnt, positiven gesellschaftlichen Wert zu schaffen, der zur Lösung dieser Probleme beiträgt.“

Wir arbeiten seit 2014 mit The Natural Step zusammen, um unsere Ziele mit den Rahmenbedingungen dieser Organisation in Einklang zu bringen und ihre Grundsätze in unseren Betrieb zu integrieren. Das System von The Natural Step ist die Grundlage für unsere eigenen ökologischen und sozialen Leitprinzipien:

● Keine Beeinträchtigung der Umwelt durch den Abbau von Rohstoffen.

● Keine Beeinträchtigung der Umwelt durch die Herstellung von Rohstoffen.

● Keine übermäßige Ernte oder Beanspruchung von lebenden Systemen.

● Keine Beeinträchtigung des Wohlbefindens, des Einflusses, der Kompetenz, der Gerechtigkeit und der Bedeutung anderer Menschen.

● Feststellung und Erfassung verlorener Werte in jeder Phase der Wertschöpfungskette.

● Ermutigung aller Mitarbeiter, Innovationen und Werte zu schaffen.

● Begrüßung der Zusammenarbeit, die mit dem Thema Nachhaltigkeit einhergeht.

● Erschaffung gemeinsamer Werte für unsere Kunden, ihre Wertschöpfungsketten und die Märkte, die wir bedienen. 

Weitere Informationen zu The Natural Step finden Sie unter www.thenaturalstep.org..

Auf Kurs bleiben

Unsere Bemühungen in Sachen Nachhaltigkeit werden von unserem Nachhaltigkeitsrat überwacht. Diese Gruppe besteht aus Mitgliedern der Führungsteams unserer Geschäftsbereiche. Der Rat wird geleitet von unserem Leiter im Bereich Nachhaltigkeit, der auch Vice President im Bereich Einkauf für unseren Geschäftsbereich Label and Graphic Materials ist. Der Rat ist für den Fortschritt des Vorstands von Avery Dennison verantwortlich und berichtet regelmäßig an den Ausschuss für Geschäftsführung und soziale Verantwortung.

 

                                                                                                                                                                                                                                                 

                                                                                                                                                                                                                                                 

Eine Nachhaltigkeitsstrategie, basierend auf Grundlage der Wesentlichkeit

Im Einklang mit dem G4-Bericht des Global Reporting Index möchten wir unsere Nachhaltigkeitsbemühungen auf diejenigen Bereiche konzentrieren, in denen wir die größten Effekte erzielen können, sowohl im Hinblick auf den Aufbau eines nachhaltigen Geschäfts als auch auf den Aufbau einer nachhaltigen Gesellschaft. In den Jahren 2016 und 2017 haben wir in Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Beratungsunternehmen Business for Social Responsibility (BSR) unsere zweite Wesentlichkeitsanalyse durchgeführt. Wir haben ein breites Spektrum von Nachhaltigkeitsthemen geprüft und bewertet, um diejenigen zu identifizieren, die für unser Geschäft und die Belange unserer Interessensvertreter am wichtigsten sind. Wir haben interne und externe Interessensvertreter um Anregungen gebeten und erreichen damit, dass sich unsere Prioritäten auf jene Bereiche beziehen, die für unser Geschäft am wichtigsten sind und in denen wir am meisten bewirken können. Im Rahmen des Prozesses befragte die BSR mehr als 19 Interessensvertreter, darunter 13 Mitarbeiter von Avery Dennison, vier Kunden und Partner sowie zwei Vertreter von NGOs. Ihr Beitrag war von unschätzbarem Wert, wenn es darum ging, Prioritäten zu setzen, zu verstehen, was wir gut machen, und Verbesserungsmöglichkeiten auszuarbeiten.

Interessensvertreter einbeziehen

Unser Handeln hat Auswirkungen, die über die Grenzen unserer Geschäftstätigkeit hinausgehen. Zusätzlich zu den Interviews mit den Interessensvertretern, die wir im Rahmen unserer regelmäßigen Wesentlichkeitsprüfungen durchführen, tauschen wir uns regelmäßig aus mit einer Reihe von Personen und Organisationen, die sich für unsere Art der Geschäftstätigkeit interessieren. Dies gewährleistet, dass unsere Nachhaltigkeitsbemühungen mit den Erwartungen der Interessensvertreter übereinstimmen und hilft uns, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um mehr Probleme anzugehen, als jeder von uns alleine lösen könnte.